Jugendgruppe gewinnt Sportjugendförderpreis

Jugendgruppe gewinnt Sportjugendförderpreis

Am 25.5. machte sich ein Teil des Jugendrats morgens um 6 Uhr auf Richtung Europapark – denn es stand die Preisverleihung des Sportjugendförderpreises an. Wie wir bereits berichteten, haben wir dort einen Hauptpreis (Plätze 1-5) gewonnen und welcher Platz uns genau erwartet, sollte dort enthüllt werden.

Voller Vorfreude verlief die Hinfahrt, die mit zahlreichen Umleitungen gespickt war, dennoch heiter und wir erreichten den Park um ca. 9:30 Uhr. Mit der Masse strömten wir Richtung Eingang – jedoch nicht in den Park, sondern in das Veranstaltungsgebäude „Europapark DOME“, wo wir direkt mit Getränken und Häppchen empfangen wurden. Als dann alle im Saal platznahmen, begann die Moderation durch einen Moderator des SWR1. Das Programm begann mit zwei talentierten Beatboxern und wurde dann abwechselnd mit Sporttalk und Showacts gestaltet. Als prominente Gäste waren der Skispringer Martin Schmitt, die Turnerin Elisabeth Seitz und der Biathlet Benedikt Doll zu einer interessanten Talkrunde über den Sport und das Ehrenamt eingeladen.

Schließlich wurden die mit großer Spannung erwarteten Regionalsieger verkündet und die Urkunden vergeben. Region für Region stand auf der Bühne, bis endlich wir in der Region Donau-Oberschwaben-Bodensee dran waren – und dort stand dann das Ergebnis: Wir sind auf Platz 3! Zu dieser Platzierung gab es dann eine schöne Urkunde, ein Bild mit allen Siegern und für uns 1200€ für die Jugendkasse, die zur Unterstützung der Jugendarbeit gedacht sind.

Nach der Preisverleihung durften wir dann noch einmal einen kleinen Imbiss einnehmen, bevor wir den restlichen Tag im Europapark ausklingen lassen konnten. Nach einem schönen Tag, einigen Achterbahnfahrten und ein bisschen Aprilwetter machten wir uns auf den Heimweg und kamen schließlich um 22 Uhr wieder erschöpft zuhause an. Wir möchten uns bei allen Jugendmitgliedern bedanken, die immer so aktiv und fröhlich am Vereinsleben und unseren Aktionen teilnehmen, denn dadurch bleiben wir motiviert und engagiert, was auch der Grund für die Jury war, uns mit dem Preis auszuzeichnen. Danke.